Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit

Blog

Einsätze 2018

01/18 Brand 3 BMA ehem. Katasteramt / Flüchtlingsunterkunft 01.01.18 01.22 h

Um 01.22 h wurde der Löschbezirk Rentrisch im Rahmen eines Gesamtstadtalarms in das ehem. Katasteramt, welches jetzt als Flüchtlingsunterkunft dient, nach St. Ingbert alarmiert. Dort hatte ein Rauchmelder angeschlagen. Es erfolgte nach Rückmeldung der ersteintreffenden Kräfte ein Einsatzabbruch, keine weiteren Kräfte mehr erforderlich.

02/18 TH klein Fahrbahn unter Wasser B40 -> Scheidt 04.01.18 18.32 h

Fahrbahn und Gehweg auch einer länge von 30 m durch anhaltenden Starkregen überflutet. Schmutzfangkörbe in den Abläufen gereinigt. Wasser konnte so wieder ungehindert abfliessen. Weiter wurden Verkehrssicherungsmassnahmen durchgeführt. Die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle. 

03/18 Brand B4 Zimmerbrand mit Menschenrettung Friedlandstr. 05.01.18 00.15 h

Um 00.15 h wurden die Löschbezirke Rentrisch, Oberwürzbach und St. Ingbert Mitte über Sirene und Meldeempfänger zu einem Brand in die Friedlandstr. alarmiert. Dort brannte es in einer Wohnung welche von einem 88 jähigen gehbehinderten Mann bewohnt wird. Er selbst wurde durch den in der Wohnung angebrachten Rauchmelder wach und konnte selbstständig noch die Feuerwehr alamieren. Auch eine Nachbarin wurde von dem piepsen des Rauchmelder in Ihrer Nchtruhe gestört und ging der Sache nach. Auch sie verständigte fast zeitgleich mit dem Bewohner die Feuerwehr. Der Mann welcher den Retten noch selbstständig die Tür öffnen konnte wurde durch einen Atemschutztrupp ins freie gebracht. Dort wurde er von zwei Rettungssanitätern der Feuerwehr Rentrisch bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstverorgt. Den Brand konnte ein weiterer Atemschutztrupp mit einem C- Rohr schnell ablöschen. Das Gebäude wurde anschl. mittels einem Lüfter noch vom Rauch befreit. Der Bewohner wurde mit einer Rauchgasvergiftung ebenso wie ein Feuerwehrmann, der sich bei den Löscharbeiten verletzte mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach St. Ingbert verbracht. Neben den o. g. Kräften war das THW St. Ingbert mit dem ELW, der LBI und die Polizei vor Ort. Hier weisen wir noch mal darauf hin wie wichtig ein Rauchmelder ist. Dieser hat dem Bewohner das Leben gerettet.

04/18 Brand B4 m. Menschenrettung Winnweg 13.01.18 15.56 h

Aufgrund eines Branderignisses mit unklarer Menschenlage im Winnweg in St. Ingbert wurde der Löschbezirk Rentrisch ebenso wie der Löschbezirk Oberwürzbach zur Unterstützung am 13.01.18 um 15.56 h über Sirene und Meldeempfänger alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte für die beiden Löschbezirke durch den Wehrführer Einnsatzbbruch gemeldet werden. Es brannte nicht wie gemeldet in einem Zimmer sondern lediglich im Aussenbereich an der Kellertreppe. Dies konnte durch den Löschbezirk St. Ingbert gelöscht werden. Personen waren keine mehr im Gebäude.

05/18 Brand 3 BMA ehem. Katasteramt / Flüchtlingsunterkunft 03.02.18 18.35 h

Aufgrund eines Gesamtstadtalarms wurde der Löschbezirk Rentrisch zu einer Brandmeldung über Rauchwarnmelder in eine Flüchtlingsunterkunft nach St. Ingbert alarmiert. Vor Ort stellte sich dann jedoch heraus, dass der Alarm durch angebranntes Essen ausgelöst wurde. Somit war kein Einsatz der Feuerwehr mehr erforderlich und die Wehren der 5 alarmierten Löschbezirke konnten ihren Einsatz beenden.

06/18 FG Einsatzleitung TH MANV klein Stadthalle St. Ingbert 11.02.18 19.04 h

Um 19.04 h wurde die Fachgruppe Einsatzleitung über Meldeempfänger nach St. Ingbert in die Stadthalle alarmiert. Dort hatten unbekannte bei einer Fastnachtveranstaltung Reizgas versprüht, welches sich binnen kurzer Zeit durch die Halle ausbreitete. Die durch den Löschbezirk Rentrisch gestellte Brandsicherheitswache räumte in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls vor Ort anwesenden DRK und dem Sicherheitsdienst umgehend die Halle, die zu diesem Zeitpunkt mit ca. 500 Personen gefüllt war. Vor Ort unterstütze das Personal die Fachgruppe Einsatzleitung und auch den Rettungsdienst mit med. Fachpersonal bei der Erstversorgung der Verletzten. Vor Ort waren mehrere Einheiten der Landes / Bundespolizei, des Rettungsdienstes, OrgL, LNA, THW St. Ingbert , SEG DRK, Kreisbrandmeister, BI, LBI, Feuerwehr St. Ingbert - Mitte sowie der Löschbezirk Oberwürzbach.

07/18 TH VU mit Person L126 Höhe AST BAB 6 IGB - West 01.03.18 16.18 h

Gegen 16.18 h wurde die Feuerwehr Rentrisch zu einem Verkehrsunfall mit Person über Sirene und Meldeempfänger alarmiert. Aufgrund der Meldung 1 Person klemmt und 2 weitere Verletzte, wurde ebenfalls die Feuerwehr St. Ingbert - Mitte mit dem Rüstwagen und der Wehrführer alarmiert. Vor Ort konnte der Gruppenführer folgende Lage erkunden: 2 PKW verunfallt eine Person im Fahrzeug eingeschlossen, 2 weitere Personen verletzt wovon eine Schwanger ist. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst entsprechend versorgt. Bei der eingeschlossenen Person wurde nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst die Fahrertür mittels hydraulischem Rettungsgerät entfernt und somit dem Rettungsdienst eine entsprechende Behandlungs- und Rettungsöffnung geschaffen. Weiterhin wurden auslaufende Betriebsstoffe durch die Feuerwehr mittels Bindemittel aufgenommen und entsprechender Brandschutz gestellt. Ebenso wurde die Polizei bei Verkehrssicherungsmassnahmen unterstützt. Nach ca. 1 h konnte die Feuerwehr den Einsatz beenden und die Einsatzbereitschaft im Gerätehaus wieder herstellen.

08/18 TH klein VU ausl. Betriebsmittel Saarbrückerstr. / L126R 17.03.18 18.16 h

Gegen 18.16 h wurde die Feuerwehr Rentrisch von der Polizei zu einem VU angefordert. Vor Ort wurden ausl. Betriebsmittel gebunden, der Brandschutz sicher gestellt und die Polizei bei Verkehrssicherungsmassnahmen unterstützt. Die beteiligten Personen wurden bereits durch den Rettungsdienst versorgt. Nach ca. 1,5 h war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.  

09/18 Brand 3 BMA ehem. Katasteramt / Flüchtlingsunterkunft 21.03.18 18.06 h

Aufgrund einer Feuermeldung über BMA wurde die Feuerwehr Rentrisch zusammen mit den Löschbezirken St. Ingbert und Oberwürzbach in die Dr.-Wolfgang-Krämer-Str. alarmiert. Vor Ort konnte der erste Einheitenführer jedoch schnell Entwarnung geben. Es handelte sich lediglich um erhebliche Dunstentwicklung beim Zubereiten von Essen. Somit war kein eingreifen der Feuerwehr erforderlich.

10/18 TH klein Baum auf Fahrbahn L126 -> Dudweiler 07.04.18 16.31 h

Durch eine Meldung eines Autofahrers über Notruf wurde die Feuerwehr Rentrisch um 16.31 h von der Leitstelle Saar zu einem Baum auf Fahrbahn auf die L126 in Fahrtrichtung Dudweiler alarmiert. Mit beiden Fahrzeugen wie auch mit einem Streifenwagen der Polizei wurde die angegebene Strecke und auch die abgehenden Landstraßen abgefahren. Es konnte weder ein Baum noch sonstige Verkehrsgefährdende Situationen erkundet werden. Auch eine erneute Rücksprache mit dem Anrufer brachte keinen Erfolg. Nach ca. 45 min war der Einsatz für alle Einsatzkräfte beendet.

11/18 Brand B4 Fabrikhalle Saarbrückerstr. 04.05.18 10.48 h

Im Rahmen eines Gesamtstadtalarms wurde die Feuerwehr Rentrisch zu einem Fabrikhallenbrand nach St. Ingbert alarmiert. Dort angekommen stand eine Produktionshalle der Fa. DWI im Vollbrand. Die Feuerwehr Rentrisch stand mit dem HLF in Bereitschaft bez. dem weiteren Brandschutz in St. Ingbert. Des weiteren stellten sie Personal ab, welches in der Fachgruppe Einsatzleitung unterstützte. die Abschnittsleitung Bereitstellungsraum ubernahm und auch Atemschutzgeräteträger. Aufgrund der Lage waren etliche Feuerwehren aus dem gesamten Saarpfalz-Kreis, dem Regionalverband Saarbrücken, etlicher Wekrsfeuerwehren, dem THW, der Polizei, des Rettungsdienstes, der BF Saarbrücken, etliche Fachdienste wie Stadtwerke, Fachberater usw. zur Unterstützung im Einsatz.

12/18 TH klein Unterstützung Rettungsdienst Rentrischer Weg 07.05.18 09.42 h

Durch den Rettungsdienst wurde die Feuerwehr Rentrisch zu einem medizinischen Notfall alarmiert. Auf grund der örtl. Gegebenheiten musste die Feuerwehr die Massnahmen des Rettungsdienstes mit Personal unterstützen.

13/18 TH klein Fahrbahn überflutet Untere Kaiserstr. 14.05.18 19.09 h

Gegen 19.09 h wurde die Feuerwehr Rentrisch nach starken Regenfällen auf die Untere Kaiserstr. alarmiert. Dort war die komplette Fahrbahn in beide Richtungen komplett überflutet. Es wurden die Kanaleinläufe geöffnet und von Unrat befreit. Daraufhin lief das Wasser selbstständig ab.

14/18 Brand B2 PKW Obere Rischbach St. Ingbert 26.05.18 16.22 h

Bereitstellung nach einem Brand eines Klein-LKW in St. Ingbert in der Oberen Rischbach. Dort drohte der Brand auf ein Wohnhaus überzugreifen. Ein Eingreifen der Kräfte von rentrisch war jedoch nicht mehr erforderlich.

15/18 Brand B3 Kellerbrand In der Hammerdell 29.05.18 19.22 h

Am 29.05.18 wurde die Feuerwehr Rentrisch gegen 19.22 h zu einem Kellerbrand in die Straße In der Hammerdell in Rentrisch alarmiert. Dort eingetroffen stellte der 1. Einheitenführer eine starke Rauchentwicklung aus dem Kellerbereich fest. Sofort begann ein Trupp unter Atemschutz mittels einem C-Rohr die Brandbekämpfung. Dieser Trupp wurde von einem weiteren Trupp vom Löschbezirk der Feuerwehr St. Ingbert Mitte, welcher zur Unterstützung alarmiert wurden, mittels einer Wärmebildkamera bei der Brandbekämpfung und der weiteren Kontrolle des Kellerbereiches unterstützt. Weiterhin wurde das Gebäude mittels einem motorbetriebenen Lüfter vom Brandrauch befreit. Durch die Stadtwerke St. Ingbert wurden an dem Gebäude die Zufuhr von Gas, Wasser und Strom abgeklemmt. Neben den Kameraden/innen aus St. Ingbert-Mitte, welche mit der DLK, dem LF20, dem HLF20, dem KdoW und einem GW-M vor Ort waren, war auch die Polizei St. Ingbert mit einem Fahrzeug, ein RTW der Rettungswache St. Ingbert sowie auch der Wehrführer mit dem KdoW an der Einsatzstelle. Wir Danken allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit und den reibungslosen Einsatzablauf. Verletzt wurde bei dem Einsatz zum Glück weder eine Einsatzkraft noch kamen die Bewohner des Hauses zu Schaden. In diesem Zusammenhang weißen wir, die Feuerwehr, nochmals auf die wichtigkeit von Rauchmelder hin.

16/18 TH klein Tier Fliegerstein Wald Rentrisch 31.05.18 17.25 h

Gegen 17.25 h wurden wir zu einem Einsatz mit Eichenprozessionsspinnern auf den Fliegerstein im Rentrischer Wald alarmiert. Dort angekommen stellten wir an einem Baum ein ca. 10 x 10 cm großen Befall fest. Die Stelle wurde von uns entsprechend nach Rücksprache mit dem Wehrführer und der Polizei mit Absperrband abgesperrt. Der Forst wurde entsprechend in Kenntnis gesetzt, welcher eigenständig die Örtlichkeit anfährt. Der Einsatz der Feuerwehr war nach 10 min beendet und die Fahrzeuge konnten wieder einrücken.

17/18 - 37/18 TH Groß Unwetterlage 01.06.18 00.09 h

Nachdem unsere Kameraden/innen bereits am 29.05.18 zu einem Kellerbrand und am 31.05.18 zu einem Einsatz mit Eichenprozessionsspinnern raus mussten, blieb wenig Zeit zum Verschnauffen. Bereits in der Nacht zum 01.06.18 meldeten sich um 00:09 h wieder unsere Meldempfänger mit dem Stichwort " Gesamtstadtalarm - Unwetterlage - Einsatzbereitschaft herstellen" Dies erfolgte, wenn auch unter extrem schwierigen Bedienungen umgehend im Gerätehaus. Dort angekommen ging es auch schon gleich los. Von der im St. Ingberter Gerätehaus eingerichteten Einsatz-und Führungstelle wurden die Einsätze nach dringlichkeit auf uns und die ebenfalls alarmierten anderen Löschbezirke der Stadt verteilt. Der Löschbezirk Rentrisch arbeitete hierbei mit seinen beiden Fahrzeugen ca. 30 Einsätze ab. Weiterhin wurden wir vom THW St. Ingbert und weiteren Ortverbänden aus der Umgebung, von Feuerwehren aus dem Saarpfalz-Kreis und anderen Hilfskräften und Fachdiensten bei dieser Aufgabe in und um St. Ingbert und seinen Stadtteilen unterstützt. Alleine der Löschbezirk Rentrisch war mit 20 Einsatzkräften 14 h im Einsatz. Wir danken allen die uns dabei unterstützt haben. Leider blieben auch wir nicht ganz unverschont. Unser Zentralist hatte mit einem Wassereinbruch in der Zentrale zu kämpfen. Hier mussten einige Behältnisse zum Auffangen des Wassers welches durch die Decke kam aufgestellt werden. Auch ein Regenschirm wurde ihm bereitgestellt, damit er etwas "trockener" arbeiten konnte.

38/18

Bilder zu den einzelnen Einsätzen gibt es momentan leider

nur auf unserer Facebook-Seite unter folgendem Link

 
Feuerwehr Rentrisch